Bergwanderung von Mittenwald auf den Grünkopf (1587 m) und durch die Leutaschklamm wieder zurück
Okt 13

Bergwanderung von Mittenwald auf den Grünkopf (1587 m) und...

Bergwanderung von Mittenwald auf den Grünkopf (1587 m) und durch die Leutaschklamm wieder zurück

 

Bergwanderung von Mittenwald auf den Grünkopf (1587 m) und durch die Leutaschklamm wieder zurück

Karte wird geladen...
  • Treffpunkt: 9:45 Uhr am Bahnhof von Mittenwald.
    Empfohlene eigenständige Hinfahrt mit dem Zug:
    Abfahrt von München-Hauptbahnhof von Gleis 29 um 8:13 Uhr mit Zug RE 61 (4693) in Richtung Mittenwald bis Mittenwald mit Ankunft um 9:52 Uhr (München-Pasing, Gleis 4, 8:20 Uhr).
    Empfohlene eigenständige Rückfahrt mit dem Zug:
    Von Mittenwald, ab 16.34 Uhr, alle 30 Minuten. Davor momentan nur im Stundentakt möglich.
    Empfohlenes Ticket:
    Deutschland-Ticket, Regio-Ticket Werdenfels oder Bayern-Ticket. Bitte sich eigenständig, bei Bedarf, mit Gruppentickets organisieren. Aus diesem Grund, bei Bedarf, bitte sich 10 Minuten vor der Abfahrt des Zuges am Prellbock treffen.
    Hinweis für Autofahrer:
    Parken am Bahnhof von Mittenwald.

    Gehzeit: 2,75 h hin (6,5 km) / 1,00 h Brotzeitpause / 2,25 h zurück (6,1 km).
    Höhenmeter: während des Hinweges 690 m rauf / während des Rückweges 690 m runter.
    Technische Anforderungen: leichte Wanderung (siehe Schwierigkeitsbewertungen).
    Konditionsanforderung: leichte Kondition (siehe Schwierigkeitsbewertungen).
    Einkehr: Bitte Brotzeit selbst mitnehmen. Wir machen am Gipfel eine Brotzeitpause. Eventuell gibt es während des Rückweges, in Mittenwald, ein Cafe/Wirtshaus.
    Kosten: keine weiteren zusätzlichen Kosten.
    Kategorie: privates Treffen. Aus rechtlicher Hinsicht übernimmt der Scout keine Haftung bei Schäden an Personen, mit Ausnahme auf Grund von grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Eltern und Erziehungsberechtigte haften für ihre Kinder und Jugendlichen. Besitzer von Tieren haften für Ihre Tiere.
    Min. Teilnehmer: 5

    Beschreibung:
    Die ersten Erhebungen des Wettersteingebirges, sind alle bewaldet und nicht so imposant, wie die felsigen, oft nur schwer erreichbaren, Gipfel des Hauptkammes. Vor allem im Frühjahr und Herbst, wenn die niedrigeren Gipfelziele zugänglich sind, lohnt sich diese Tour. Von Mittenwald aus, führen bequeme Fußwege zum Lautersee. Schmale, aber recht gemütliche Steige setzen bis an den Fuß der Unteren Wettersteinspitze fort, an dem der Franzosensteig beginnt. Der Steig ist gut bis zum Kamm zu gehen. Ein abzweigender Steig erreicht schließlich, ohne besondere Schwierigkeiten, den Grünkopf. Zwar wachsen die umliegenden Bäume immer höher, aber die eine oder andere Sichtschneise besteht nach wie vor. Der Abstieg verlangt etwas Trittsicherheit. Insgesamt betrachtet ist die Tour auf den Grünkopf eine ruhige, abwechslungsreiche und aussichtsreiche Wanderung.
    Hinweg:
    Vom Bhf aus, geht es über den Vorplatz in die Bahnhofstr. Nach dem Passieren des Martina-Glagow-Park dem Straßenverlauf halbrechts folgen. Durch die Hochstr nach links, an der Kirche vorbei. An der folgenden Kreuzung nach links und gleich wieder nach rechts in die Str Im Gries. An der kurz darauffolgenden Kreuzung nach links in die Kranzbergstr, die gleich wieder nach links in den Klausnerweg verlassen wird. Nach wenigen Metern eine Stichstr nach rechts hinauf, die in einen bequemen Steig mündet. Über einige Kehren mit schönen Rückblicken über das morgendliche Mittenwald wird unweit einer Gastwirtschaft ein quer verlaufender Fußweg erreicht. Auf diesem geht es nach links und nun weitgehend flach weiter in westlicher Generalrichtung. Am Lautersee angekommen führt mit Blick zur Kapelle Maria Königin der Weg zum Seeufer und erreicht schließlich die beliebten Einkehrmöglichkeiten am westlichen Seeufer. Dort rechts haltend und auf einem kleinen Fußweg ansteigend zur Wasserscheide hinauf, die Lauter- und Ferchensee trennt. Oben angekommen links halten und die Fahrstr queren. Auf der anderen Seite setzt ein Fußweg in Richtung Ferchensee fort, der bei der ersten Gelegenheit nach links auf den Schützensteig verlassen wird. Der kleine Steig steigt langsam durch wenig aussichtsreichen Wald an, erreicht die Ferchenseewände und leitet an diesen entlang weiter nach Westen. An der ersten beschilderten Verzweigung nach links ansteigend nun dem Franzosensteig folgen. Dieser führt zunächst in engen Serpentinen aufwärts, orientiert sich aber zunehmend nach links und erreicht den Grenzverlauf. Im Wesentlichen entlang der freigeschnittenen Grenzschneise geht es beständig weiter aufwärts bis zu einer Wegverzweigung. Dort geradeaus weitergehen und dem nun eher unregelmäßigen Gelände insgesamt aber weiter ansteigend zum nahen Grünkopf folgen.
    Rückweg:
    Nach der erholsamen Pause auf einer der Bänke geht es, die bisherige Gehrichtung beibehaltend, an den Abstieg. Der Steig führt dabei konsequent, aber zunächst moderat abwärts, bis er schließlich eine Steilstufe erreicht. Mit etwas Trittsicherheit wird diese steile Passage rasch bewältigt und das Gelände wird bald wieder spürbar angenehmer. Der Steig orientiert sich in der Folge erneut am Grenzverlauf und sobald ein erster Steig gekreuzt wird, führt der Steigverlauf ausschließlich entlang der freigeschnittenen Schneisen. Wenig später kommt von rechts ein Weg aus der Leutasch hinzu. Auf diesen Steig geht es nun hinunter in die Leutasch. Ab hier wandert man durch die schöne Leutaschklamm hinunter nach Mittenwald.

    Weitere Hinweis und Anforderungen:
    Wenn die Tour abgesagt wird (bei schlechter Wettervorhersage oder bei vorhergesagten Temperaturen über 29 Grad), schreibt der Scout bis spätestens Samstag-Abend 18 Uhr einen Kommentar hier in die Titelzeile und eine Mail an die Teilnehmer.
    Wir bitten um einen angemessenen Umgang, bezüglich der Corona-Problematik.
    Auf Grund von Personenkontrollen in den Zügen und an den Bahnhöfen, bitte euren Ausweis oder Reisepass mitnehmen.
    Bitte beachte, dass dein Können, deine Kondition und Ausrüstung den Anforderungen der Tour entsprechen müssen (siehe Schwierigkeitsbewertungen). Angegeben ist die technische Anforderung und die Konditionsanforderung der Tour, die erforderliche Ausrüstung (siehe Vivaterra Wanderlexikon), die Gesamt-Höhenmeter, sowie die Gesamt-Gehzeit ohne Pausen.
    Wir machen keinen Bummel in Mittenwald, sondern dies ist eine Bergwanderung!
    Der Guide hat die Bitte, dass wir möglichst während der Tour beisammenbleiben. Zumindest in Sichtweite bleiben. Wenn sich die Gruppe auseinanderzieht, bitte sich bei guter Gelegenheit wieder sammeln. Bitte keine Hektik!

    Vielen Dank!

  • Kategorie
    Wanderung
  • Zeit
    Von : Okt 13 um 09:45
    Bis : Okt 13 um 18:00
  • Veranstaltungsort
    82481 Mittenwald
  • Eventadmins
    Thomas